MeinDatenanbieter » Blog » Wissenswertes zum E-Commerce-Business

Wissenswertes zum E-Commerce-Business

  • by

In den letzten Jahren hat sich der E-Commerce erheblich zu dem entwickelt, was er heute ist. Interessanterweise ist die Gründung eines E-Commerce-Geschäfts keine einfache Aufgabe. Es geht über das bloße Vorhandensein des Kapitals hinaus, um das Unternehmen in Gang zu bringen.

Je mehr Wissen Sie darüber haben, wie Sie Ihr E-Commerce-Geschäft führen und vorantreiben, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie mit Ihrem Vorhaben erfolgreich sind. Der folgende Artikel ist daher hilfreich, um Ihnen dabei zu helfen, das Wesentliche des E-Commerce-Geschäfts zu erkennen. Außerdem wird es Ihnen helfen, alle üblichen Fallstricke zu vermeiden, in die die meisten Unternehmer in ihren vorangegangenen Jahren geraten.

Marketing ist entscheidend

Wie in jedem Geschäft ist das Marketing wahrscheinlich der wichtigste Aspekt des E-Commerce-Geschäfts. Es ist eine Sache, die Sie leicht übersehen könnten. Es gibt zahlreiche E-Commerce-Angebote mit unwiderstehlichen Produkten und atemberaubenden Websites, die jedoch letztendlich an mangelndem Marketing scheitern. Sie werden letztendlich keine Verkäufe tätigen, wenn niemand Ihre Website besucht.

Wählen Sie eine ideale Marketingkampagne aus

Die Wahl der richtigen Marketingkampagne, die potenzielle Kunden anzieht und Traffic für das Geschäft generiert, ist eine Sache, die man immer berücksichtigen sollte. Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie Sie den Umsatz Ihres Online-Shops steigern können. Einige von ihnen beinhalten E-Mail-Marketing und PPC. Der beste Marketingkanal ist derjenige, der in den frühen Phasen Ihres Unternehmens eine relativ schnelle Feedbackschleife hat.

Marketingkanäle mit schneller Feedback-Schleife

Auch wenn es Marketingtechniken wie Suchmaschinenoptimierung gibt, die für ein Online-Geschäft unerlässlich sind, ist es ebenso wichtig, Ihr Geschäft schnell in Gang zu bringen. Es wäre daher nicht sehr klug, während Ihres Geschäfts mit SEO-Marketing zu beginnen kommt gerade aus dem Boden. Es ist, weil; SEO wird lange dauern, bis Sie ein wünschenswertes Ergebnis erzielen.

Konzentrieren Sie sich stattdessen auf Kanäle wie PPC-Marketing. Das PPC-Marketing kann Ihnen innerhalb weniger Tage eine Rückmeldung zum Geschäftsverlauf geben. Dies bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie Ihre Ergebnisse etwas schneller verfolgen und in relativ kürzerer Zeit Erkenntnisse über die notwendigen Dinge gewinnen können, die Sie verbessern müssten.

Auswahl der richtigen Zielgruppe

Es steht außer Frage, dass der Erfolg Ihrer Kampagne ausschließlich von der Zielgruppe abhängt, die Sie mit der Kampagne ansprechen. Während es einige Zeit dauern kann, die Zielgruppe zu kennen und zu verstehen, mit der Sie es zu tun haben, kann das Produkt, das Sie verkaufen, dabei ziemlich hilfreich sein.

Besser noch, es ist klug, sich bei Ihrem Marketing auf einen breiteren Markt zu konzentrieren. Sobald Sie sich ein Bild davon gemacht haben, wie der Markt aussieht, können Sie sich dann auf Ihre ideale Zielgruppe eingrenzen. Mit der spezifischen Zielgruppe können Sie Ihre Kampagnen jetzt umgestalten oder verfeinern, um sie an diese bestimmte demografische Gruppe anzupassen 

Kundenservice ist der Schlüssel

„Der Kunde kommt zuerst“ ist ein weit verbreitetes Sprichwort, das keinesfalls ignoriert werden sollte. Stellen Sie in dem Moment, in dem Sie einen Kundenservice auf höchstem Niveau anbieten, sicher, dass Sie Ihr Unternehmen auf die richtige Grundlage für den Erfolg stellen. Seien Sie so freundlich und ehrlich zu Ihren Kunden, wie Sie können. Dies hinterlässt einen bleibenden Eindruck in ihren Köpfen und veranlasst sie, jedes Mal in Ihrem Geschäft einzukaufen.

Personalisieren Sie alles

Wenn ein Kunde erneut bei Ihnen einkauft, hat er sich wahrscheinlich beim ersten Kauf in Ihrem Geschäft wertgeschätzt gefühlt. Der beste Weg, wahrscheinlich der einzige Weg, um Ihren Kunden das Gefühl zu geben, geschätzt zu werden, besteht darin, Ihre Kundeninteraktionen mit ihnen zu personalisieren. Das ist etwas, das Sie leicht lernen können 

Eine gute Idee ist es, eine Antwortvorlage für jede Kommunikation mit einem Kunden zu haben. Das persönliche Ansprechen und Interagieren mit Ihren Kunden wird jedoch vom Kunden nie unbemerkt bleiben. Wenn Sie Ihre Antworten auf die Probleme des Kunden zuschneiden, vermitteln Sie das Gefühl der Fürsorge und zeigen Ihre Bemühungen, die Probleme Ihres Kunden zu lösen.

Sei offen

Nichts unter der Sonne ist perfekt. Dies ist eine Tatsache, die sowohl Sie als auch Ihre Kunden zur Genüge wissen. Wenn Sie einen Fehler machen, stellen Sie sicher, dass Ihr Kunde es bemerkt, damit er es nicht selbst herausfindet. Es zahlt sich aus, eine aufrichtige Person zu sein, weil es einfacher und sicherer ist, mit unkomplizierten Personen umzugehen. Halten Sie Kunden immer auf dem Laufenden, wenn es um ihre Bestellung geht.

Verlorene / verspätete Lieferungen

Glücklicherweise besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass Waren des Kunden während des Transports verloren gehen. Das Problem, auf das Sie jedoch in den meisten Fällen stoßen, wenn Sie ein Produkt an einen Kunden versenden, sind verspätete Lieferungen. Natürlich gibt es unzählige triftige Gründe, warum eine Lieferung später als erwartet eintreffen kann.

Der beste Weg, um verspätete Lieferungen an Ihre Kunden abzustimmen, besteht darin, immer mit dem Kunden in Kontakt zu bleiben und ihn über jeden Fortschritt des Prozesses zu informieren. Auf diese Weise werden sie Ihre Bemühungen zu schätzen wissen, sie zu erreichen, anstatt sich über Sie zu ärgern, weil ihre Produkte später als vereinbart geliefert werden.

Betrügerische Geschäfte sind selten in E-Commerce-Geschäften

Es besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass Sie bei der Führung Ihres E-Commerce-Geschäfts auf betrügerische Aktivitäten stoßen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es keinen Betrug gibt. Wenn überhaupt, gibt es sie eher online als offline. Der Grund, warum Betrug in E-Commerce-Geschäften sehr gering ist, liegt darin, dass die E-Commerce-Gateways einen großen Beitrag zur Erkennung und Verhinderung von Betrug leisten, bevor er überhaupt passieren kann 

Es gibt viele E-Commerce-Lösungen im Internet wie Shopify, die sehr praktisch sein können, da sie an der Kasse über eine integrierte Betrugserkennung verfügen. Dies bedeutet, dass eine betrügerische Aktivität, beispielsweise wenn ein Kunde eine falsche Rechnungsadresse angibt, dies tun wird gekennzeichnet und die Bestellung kann nicht abgeschlossen werden. Außerdem bieten Ihnen Zahlungs-Gateways wie PayPal eine weitere Schutzebene. Die Zahlungssysteme betreiben ihre Betrugserkennungssysteme.

Wählen Sie Ihre Produkte mit Bedacht aus

Die Grundlage, auf der E-Commerce-Unternehmen wie jedes andere Unternehmen gedeihen, sind Produkte von höchster Qualität zu erschwinglichen Preisen. Bevor Sie mit dem Verkauf beginnen, entscheiden Sie, welche Produkte Sie verkaufen und woher Sie sie beziehen möchten.

Entscheidung über die zu verkaufenden Produkte

Dies ist wahrscheinlich die am häufigsten gestellte Frage von angehenden E-Commerce-Unternehmern. Nehmen Sie sich Zeit, um die verschiedenen Ideen zu sammeln, die Sie möglicherweise für ideal halten, und um die verschiedenen soliden Optionen zu sehen, die Sie möglicherweise haben. Anschließend müssen Sie potenzielle Konkurrenten überprüfen, um festzustellen, ob sie dieselben Produkte und dieselben Preise anbieten. Wenn sie die Produkte verkaufen, ist dies ein Indikator dafür, dass es einen bereiten Markt für das Produkt gibt. Dann ist es an der Zeit, darüber nachzudenken, wie Sie Ihre Produkte besser als ihre eigenen machen können.

Beschaffung Ihrer Produkte

Es ist ein bisschen einfach für E-Commerce-Unternehmer, Waren aus der ganzen Welt relativ einfach zu beziehen. Bevor Sie sich für einen Lieferanten entscheiden, entscheiden Sie, welches Land für Sie sowohl hinsichtlich der Qualität seiner Produkte als auch seiner Preise am sinnvollsten ist.

Verwalten Ihres Inventars

Dies ergänzt die lange Liste wichtiger Aufgaben, die Sie als E-Commerce-Unternehmer haben. Wenn Sie versuchen, Ihr Geschäft in Gang zu bringen, werden Sie wahrscheinlich Ihr Zuhause als Geschäft nutzen 

Je größer Ihr Geschäft jedoch wird, desto mehr müssen Sie Ihr Inventar entsprechend organisieren. Am Ende wird es notwendig sein, einen anderen Ort zu haben, an dem das Inventar aufbewahrt werden kann. Sie können sich für ein Dropshipping-Geschäftsmodell entscheiden. Das bedeutet, dass Sie Ihre Produkte direkt von Ihrem Lieferanten an den Kunden versenden und sich die Qual der Lagerhaltung ersparen.

Konzentrieren Sie sich auf das Inventar

Es ist wichtig, bei der Organisation Ihres Inventars Ihre Zielgruppe im Auge zu behalten. Jedes Produkt, das Sie dem Geschäft hinzufügen, muss den Kunden ansprechen. Wenn Sie in Bezug auf Ihre Produkte einen anderen Weg einschlagen möchten, sollten Sie dies schrittweise tun. Auch wenn Sie sich für eine Branche entscheiden, müssen Sie Ihre neue Zielgruppe kennen und wissen, was sie begeistert.

Versand des Produkts

Eines der wichtigsten Dinge beim Versand Ihrer Produkte ist es, Ihre voraussichtliche Versandzeit besonders deutlich zu machen. Außerdem ist es unerlässlich, dem Kunden eine realistische Erwartung zu geben, wann er das Produkt erhalten kann. Die Kunden werden verstehen, dass Sie ein internationales Unternehmen sind und erwarten daher, dass das Produkt möglicherweise etwas später als zur geplanten Zeit eintrifft.

Testen, analysieren und lernen

Wenn Sie Ihr E-Commerce-Geschäft starten, ist es entscheidend, dass Sie in kürzester Zeit herausfinden, was für Sie funktioniert. Der beste Weg, dies zu tun, besteht darin, sich für viele E-Commerce-Shops gleichzeitig zu entscheiden. Es braucht nicht viel Zeit, um Ihr Unternehmen zu gründen. Konzentrieren Sie sich zunächst auf die Grundwerte Ihres Unternehmens und versuchen Sie, sich nicht von der Gestaltung ablenken zu lassen.

Was sind die Geheimnisse der erfolgreichen Führung eines E-Commerce-Geschäfts?

Können Sie sich erinnern, wann Sie das letzte Mal Ihren Lieblingsladen betreten haben? Wenn ja, haben Sie die Texturen der Kleidung und Schuhe gespürt und sich die ausgestellten Kleidungsstücke angesehen. Schnell hältst du die gewünschte Kleidung in den Händen, um sie zu bezahlen. Nachdem Sie die Preisschilder umgedreht haben, um den Preis zu überprüfen, hängen Sie sie schnell an den nächsten Hunger und finden Ihren Weg heraus. Das ist definitiv kein Deal für Sie!

Bei Offline-Verkäufen ist dies ein häufiges Szenario. Aber wenn Sie denken, dass die Dinge im Online-Geschäft anders sind, dann liegen Sie falsch. Kunden reagieren immer gleich, wenn es um die Preisgestaltung geht. Sie können nur bei einem anderen Verkäufer kaufen, weil ihre Preise nur um 1 % niedriger sind. Schlimmer noch, in E-Commerce-Unternehmen sind die Preise von Rohstoffen offensichtlicher. Sie erscheinen an derselben Stelle wie die Produktbeschreibung.

Sie brauchen das Preisschild nicht umzudrehen, um den Preis zu bestätigen. Daher wird der Preis eines Rohstoffs zur wichtigsten Determinante, ob Ihr E-Commerce-Geschäft gut läuft.

Hier sind Geheimnisse, die Sie anpassen können, um Ihr E-Commerce-Geschäft erfolgreich zu führen.

Behandeln Sie Ihr Geschäft genauso wie Ihr Offline-Geschäft

 Die Tatsache, dass Ihr Online-Geschäft eher wie ein Hobby aussieht, müssen Sie mit viel Engagement und Energie behandeln. Selbst wenn Sie nur ein paar Dollar damit verdienen, bedeutet das nicht, dass Sie niemals wachsen werden, um Ihnen ein vernünftiges Einkommen zu verschaffen.

Denken Sie daran, dass Online-Geschäfte dasselbe sind wie Offline-Geschäfte. Das einzige, was Sie brauchen, ist, Ihre Energie darauf zu verwenden, es besser zu machen. Vertrau mir; Sie können ein vernünftiges Einkommen erzielen.

Arbeiten Sie mit der richtigen Software

Die Art der Software, mit der Sie arbeiten, kann sich auf den Erfolg Ihres Online-Geschäfts auswirken. Dies ist eine echte Grundlage für Ihr Online-Geschäft. Die Tools, für die Sie sich entscheiden, sollten skalierbar, sicher und auch benutzerfreundlich sein. Es sollte Ihnen helfen, mehr Kunden zu identifizieren und zu erreichen, um Ihr Verkaufsvolumen zu steigern. Nachfolgend finden Sie einige Tools, die Sie verwenden können.

Das Web-Scraping-Tool funktioniert am besten für Online-Unternehmen. Mit diesem Tool erhalten Sie innerhalb von Sekunden Informationen über den Markt und den Ihrer Wettbewerber. Stellen Sie sich vor, Sie hätten alle Informationen über den Markt und den Ihres Konkurrenten? Sie werden dem Spiel immer voraus sein.

Das Preisüberwachungstool wirkt Wunder, wenn es um E-Commerce-Unternehmen geht. Sie können das Tool verwenden, um die Websites Ihrer Konkurrenten zu überwachen und zu verfolgen, um Informationen darüber zu erhalten, wie sie ihre Waren bewerten. Diese Informationen helfen Ihnen, eine gute Strategie zu entwickeln, um Ihre Kunden anzuziehen. Sie können Ihre Preise leicht senken oder Werbeaktionen durchführen. Erinnere dich; Je mehr Sie verkaufen, desto mehr Gewinn erzielen Sie.

Mit all dem oben Genannten liegt es jetzt an Ihnen, mit Ihrer E-Commerce-Reise zu beginnen. Es mag einfach klingen, aber Sie müssen sich dazu verpflichten, es auszuführen.